Tom David Uhlig: Nein, nein, das ist nicht die Psychoanalyse

Dieser Beitrag wurde im Liveblog von JUNGLE WORLD hier veröffentlicht:
http://jungle-world.com/jungleblog/3944/
Wir bedanken uns für die freundliche...

Weiterlesen

Axel Holicki: Die Vermeidung von affektivem Ausdruck und das Nicht-Bemerken eigener Gefühle als Reaktion auf anhaltende existentielle Bedrohung.

Überarbeitete Fassung eines Co-Referats zum Vortrag von Maria Johne „Dem Vergessen entgegenwirken“. Arbeitstagung der DPV in Bad Homburg, 18.11.2016.

Weiterlesen

Thomas Hartung, Eike Hinze, Detlef Schäfer: Wie viel Richtlinie verträgt die Psychoanalyse ?

Thomas Hartung, Eike Hinze, Detlef Schäfer: 
Wie viel Richtlinie verträgt die Psychoanalyse ?
Eine kritische Bilanz nach 50 Jahren...

Weiterlesen

Martina Feurer: Die Kunst, zu finden, was man nicht schon weiß

Dieser Artikel ist zuerst erschienen in „Projekt Psychotherapie“ (Magazin des BVVP). Wir bedanken uns für die Erlaubnis zur Neuveröffentlichung. ...

Weiterlesen

Claudia Frank: Über die Notwendigkeit einer Fähigkeit zur Reverie. Zur Bedeutung des Ertragens von Nichtwissen in der analytischen Psychotherapie.

Dieser Artikel ist zuerst erschienen in „Projekt Psychoanalyse“ 04/2015 (Magazin des BVVP). Wir bedanken uns für die Erlaubnis zur...

Weiterlesen

Klaus Theweleit: „Das Lachen der Täter: Breivik u.a.“

Klaus Theweleit: „Das Lachen der Täter: Breivik u.a.“
Residenz-Verlag; aus der Reihe UNRUHE BEWAHREN
ISBN 978 37017 16371
2.Auflage 2015 248 S. , € 22,80...

Weiterlesen

Bernd Nissen: Zur psychoanalytischen Konzeptualisierung und Behandlung von Störungen aus dem autistischen und autistoiden Spektrum

(Dieser Artikel ist zuerst erschienen im Psychotherapeutenjournal 2/2015, S. 110-119. Wir bedanken uns für die Erlaubnis zur Neuveröffentlichung...

Weiterlesen

Joachim Küchenhoff: Not-wendig? Psychoanalytisches Denken in der psychiatrischen Institution

Einführung

Natürlich funktioniert eine psychiatrische Institution, sei es nun eine Poliklinik oder eine Klinik oder eine psychiatrische...

Weiterlesen

Katja Westlund- Morgenstern: Wie aktuell ist Ödipus?

Von der Mythologie zu Freuds bahnbrechendem Konzept und modernen Weiterentwicklungen der Psychoanalyse

Vortrag am 16.09.15

Sommeruniversität der DPV...

Weiterlesen

Jochen Lellau: Der Kontakt mit dem dynamischen Unbewussten in der psychoanalytischen Behandlung

Was ist das, was in uns lügt, hurt, stiehlt und mordet? Puppen sind wir, von unbekannten Gewalten am Draht gezogen; nichts, nichts wir selbst!
(Georg...

Weiterlesen

Hans-Geert Metzger: Conchita Wurst und die Illusionen in den Gendertheorien

1. Über die Faszination an der Bisexualität

Conchita Wurst ist ein junger homosexueller Mann, der bekannt wurde, weil er in der medialen...

Weiterlesen

Rainer Matthias Holm-Hadulla: Cannabis – Ein harmloses Genussmittel?

Im Zuge der Legalisierungsbemühungen wird Cannabis zunehmend als „hedonistische Freizeitdroge“ aufgefasst. Angesichts vieler zufriedener Konsumenten...

Weiterlesen

Christof Flad: Freuds Theorie der Träume und neuere Entwicklungen

„Ein ungedeuteter/unverstandener Traum ist wie ein ungelesener Brief“ lautet ein Zitat aus dem babylonischen Talmud. Es zeigt, wie der Traum und seine...

Weiterlesen

Ilka Quindeau & Frank Dammasch (2014): Männlichkeiten. Wie weibliche und männliche Psychoanalytiker Jungen und Männer behandeln. Fallgeschichten, Kommentare, Diskussion.

Sowohl Ilka Quindeau (Professorin für Klinische Psychologie an der Fachhochschule Frankfurt) als auch Frank Dammasch (Professor für Psychosoziale...

Weiterlesen

Rainer Matthias Holm-Hadulla: Krankheit und Verantwortung des Andreas L.

Bundespräsident Joachim Gauck äußerte im Rahmen der Trauerfeier für die Opfer des erschütternden Flugzeugabsturzes, dass uns allen für diese Tat die...

Weiterlesen

Gerhard Amendt: Zur Debatte über die „Sexualpädagogik der Vielfalt“

Die Debatte über die „Sexualpädagogik der Vielfalt“, die seit einiger Zeit in den  Bundesländern Baden-Württemberg und Niedersachsen unter erheblicher...

Weiterlesen

Dr. Hans-Geert Metzger: Konflikte zwischen Psychoanalyse und Gendertheorien – Väter und die neuen Formen der Elternschaft.

Vortrag bei der Tagung Männlichkeit, Elternschaft und Sexualität im Universitätszentrum Obergurgl der Universität Innsbruck vom 06. – 08. 03. 2015

1....

Weiterlesen

M.G. Schmidt: Psychoanalytische Beratung von Organisationen

Zur Entwicklungsgeschichte des Arbeitsfeldes

Die Beschäftigung von Psychoanalytikern mit Organisationen, deren Führung und Struktur begann nach dem...

Weiterlesen

Thomas Auchter: „Die erträumten Heldentaten blieben aus“

Kriegsbegeisterung und Kriegsgräuel im Angesicht des 1. Weltkrieges

Weiterlesen

Alf Gerlach: Das Bild der Psychoanalyse im Medium von Film und Fernsehen – Von Hitchcock zu In Treatment

(Überarbeitete Fassung eines französischen Vortrages auf der Veranstaltung „L’image de la psychanalyse au cinéma aujourd’hui, 27.9.2014, Association...

Weiterlesen

Johannes Döser: Eine Filmpsychologische Betrachtung. Charlie Chaplins „Der große Diktator“

Der Film von Charlie Chaplins hatte einen 14-jährigen Ideen-Vorlauf in Form eines Napoleon-Projekts, liefert Napoleon doch eine „einzigartige,...

Weiterlesen

Matthias Elzer: Fußball und Regression - Eine Glosse aus psychoanalytischer Sicht

Fußball spielen hat ziemlich viel mit der Psyche zu tun; ein Fußballspiel anschauen auch. Es geht dabei weniger um den Verstand als vielmehr um...

Weiterlesen

Hans-Geert Metzger: Fragmentierte Vaterschaften. Über die Liebe und die Aggression der Väter

Den Autor beschäftigt die Frage, wie in der heutigen Zeit Vaterschaft noch gelingen kann.   Mit dem Zerfall patriarchaler Strukturen und der Auflösung...

Weiterlesen

Rita Marx: Adoption durch gleichgeschlechtliche Eltern. Versuch einer Annäherung an überflüssige und notwendige Problemfokussierungen

Als 2012 in Frankreich die so genannte Homo-Ehe und das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare eingeführt werden sollte, gab es landesweit...

Weiterlesen

Thomas Vogt: Was wird aus dem Symptom, wenn die Störung beseitigt wird?

 

 

Der Gesetzgeber hat allen im Gesundheitswesen tätigen Psychotherapeuten die Anwendung des ICD, International Statistical Classification of...

Weiterlesen

Delaram Habibi-Kohlen: „Klimawandel“ und wieso man sich als Psychoanalytiker damit beschäftigen kann

Psychologische Studien zum Thema „Klimawandel“, wenn sie denn gemacht werden, befassen sich häufig mit der Frage nach bewussten Einstellungen. Die...

Weiterlesen

Ann Kathrin Scheerer: Leidenschaftliche Aggression als Tabu?

Aggression ist eine Kraft, die der Selbstbehauptung des Individuums in der Welt dient und ohne die wir weder geboren würden noch leben könnten....

Weiterlesen

Joachim Küchenhoff: Psychiatrische Klassifikation und die Anerkennung des Fremden

1. Einleitung

Lang wurde das neue, von der Amerikanischen Psychiatrischen Vereinigung APA herausgegebene Diagnostic and Statistical Manual of Mental...

Weiterlesen

Hans Hopf: Das Dilemma der unruhigen Jungen

Kinder im Verhältnis von Familie und Gesellschaft

Weiterlesen

Anna Leszczynska-Koenen: Frustrationstoleranz - zwischen drängendem Wollen und begrenztem Können

Mit Vergnügen beobachtete ich neulich in der U-Bahn, wie ein junger Vater sich an der Begeisterung seines etwa dreijährigen Sohnes für das...

Weiterlesen

Magnus Kihlbom: Krippenbetreuung in Schweden: Erfahrungen und Diskussion

Einführung

Für die allermeisten schwedischen Eltern ist die Betreuung ihrer Kinder in Krippen und Kindertagesstätten (Kita) heutzutage eine...

Weiterlesen

Stephan Hau: Klinische und Extra-klinische Traumforschung

Klinische und Extra-klinische Traumforschung

Stephan Hau *

Träume haben die Menschheit schon immer fasziniert und es sind zahllose Theorien über...

Weiterlesen

Lilly Lindner: Splitterfasernackt.

Thomas Ettl: Hilferuf aus dem Reich der toten Seelen *

Lilly Lindner: Splitterfasernackt. Droemer, München 2011. 400S., br. **

Die Ich-Erzählerin...

Weiterlesen

Helmut Luft: Psychoanalyse bei Älteren - Anachronistische Vorurteile und aktueller Stand

Helmut Luft **

Die Chancen, auch Älteren durch Psychoanalyse zu helfen, werden noch weithin durch längst anachronistisch gewordene Vorurteile...

Weiterlesen

Matthias Elzer: Überlegungen zum Phänomen Amoklauf an Schulen (School Shootings) aus psychoanalytischer Sicht

Vorbemerkung

Das Phänomen Amoklauf an Schulen hat seit ca. 15 Jahren in verschiedenen Ländern deutlich zugenommen und unterscheidet sich von...

Weiterlesen

Marianne Leuzinger-Bohleber: Psychoanalyse und Neurowissenschaften: Neue Chancen einer interdisziplinären Verständigung oder Verführung zu einem "szientistischen Selbstmißverständnis der Psychoanalyse"?

In den letzten Jahren scheint sich eine Vision von Sigmund Freud zu erfüllen: Sein Leben lang hoffte er, neuere Entwicklungen in den...

Weiterlesen

Stellungnahme der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung zur atomaren Katastrophe in Japan

Prof. Dr. Martin Teising, Dr. Gerhard Schneider, Dr. Christoph Walker für die Deutsche Psychoanalytische Vereinigung

Heftige Erdbeben und ein Tsunami...

Weiterlesen

Thomas Auchter: Die Geschichte vom weißen Zebra - oder: Seelische Ursprünge des Rassismus

Rassismus ist kein spezifisch deutsches Phänomen. Aufgrund unserer Geschichte sind wir allerdings zu besonderer Wachsamkeit gegenüber jeglicher Form...

Weiterlesen

Helga Kremp-Ottenheym: Psychoanalyse im Theater: Der Hund auf meinem Schreibtisch

 

"Die Methusalems" sind eine Gruppe von Laienschauspielern - ab 65 bis über 80 Jahre alt - die in Zusammenarbeit mit professioneller Unterstützung...

Weiterlesen

Halina Berger: Roman Polanski - Traumatische Seelenlandschaften. Ein Buch von Andreas Jacke

Anlässlich der letzten Berlinale veröffentliche eine große Tageszeitung eine Aufnahme von Roman Polanski mit der Unterschrift: "1972 - Polanski lässt...

Weiterlesen

Hans-Geert Metzger: Psychodrama zwischen Vater und Sohn - der Film BERGFEST von Florian Eichinger

Ganz klar, Ann und Hannes lieben sich. Sie wollen sich sogar verloben, ganz traditionell. Aber Ann hat Probleme mit der Verschlossenheit, dem Rückzug,...

Weiterlesen

Hans-Geert Metzger: Idealisierung und Entwertung des Vaters

1. Väter haben im öffentlichen Ansehen die idealisierende Wertschätzung verloren, die sie einmal hatten. Schon eher werden sie mit der Enttäuschung...

Weiterlesen

Marianne Leuzinger-Bohleber: Sexueller Missbrauch: Wegschauen oder Dramatisieren?

Marianne Leuzinger-Bohleber *

In den letzten Monaten haben viele Opfer sexueller Übergriffe ihr Schweigen gebrochen. Ermutigt durch das Interesse der...

Weiterlesen

Psychoanalytische Ausbildung in der DPV - Raum und Zeit geben und sich nehmen *

Gegenüber vorherrschenden Tendenzen zur kurzfristigen psychotechnischen Beseitigung von Störungen oder Defekten betont die Psychoanalyse die...

Weiterlesen

Evelyn Finger, Hanns-Bruno Kammertöns (DIE ZEIT): Das Dämonische kommt durch alle Ritzen

Was ist entlastender, die Beichte oder die Psychotherapie? Lässt sich Schuld durch Reden sühnen?

Ein Gespräch mit einer Psychoanalytikerin und einem...

Weiterlesen

Isolde Böhme: Depressionen verstehen und behandeln

Anlässlich des Suizids von Robert Enke haben sich viele Experten zum Thema Depression zu Wort gemeldet. Die Depression zeigt sich in ihren schweren...

Weiterlesen

Bernd Hontschik: Diagnose: Einzelhaftung

 

Warum wird man krank? Modern und weit verbreitet ist die Idee, alles sei "psychosomatisch". Und wenn man im Internet den Suchbegriff "Psychosomatik"...

Weiterlesen

Thomas Auchter: Trauma und Psychoanalyse

 

 

 

Weiterlesen

Protest gegen RTL-Experimente mit Babys

Mit "Reality Shows" haben die privaten Fernsehanstalten ein Format im Fernsehen etabliert, bei dem Anerkennungsbedürfnisse der Show Teilnehmer und der...

Weiterlesen

Ann-Kathrin Scheerer: Krippenbetreuung als ambivalentes Unternehmen

Ambivalenz heißt, salopp gesagt, dass man nicht so recht weiß, was man davon halten soll: geht es um was Gutes oder um was Schlechtes, wie auch die...

Weiterlesen

Horst Eberhard Richter: Der Amoklauf von Winnenden - Blick in den eigenen Abgrund

 

Das Ungeheuerliche ist geschehen. Geblieben ist die Trauer. Zugleich das Unbehagen über etwas im Grunde Unverstandenes. Die Waffenleidenschaft eines...

Weiterlesen

Gerald Eimer: Traumatisierte Soldaten - Diese Verletzung lässt sich nicht verarzten

Aachen. An Deutlichkeit ließen die Bilder in dem ARD-Film "Willkommen zu Hause" nichts zu wünschen übrig: Abgerissene Arme, verbrannte Leichenteile,...

Weiterlesen

Matthias Elzer: Ein halbes Jahrhundert Balint-Gruppe

Die Geschichte der "Balint-Gruppe" ist ca. ein halbes Jahrhundert alt: 1954 berichtete Michael Balint im "British Medical Journal" erstmals über eine...

Weiterlesen

Georg J. Bruns: Die Bedeutung der Psychoanalyse heute

Einige subjektive Noten

Weiterlesen

Ludwig Haesler: Die Bedeutung der Psychoanalyse heute

Einige subjektive Noten

Weiterlesen

Matthias Elzer: Die Bedeutung der Psychoanalyse heute

Einige subjektive Noten

Weiterlesen

Agathe Israel: Frühe Kindheit in der DDR

Gekürzte Fassung eines Artikels aus Kinderanalyse, Heft 2, April 2008. Mehr zu diesem Thema findet sich auch in: Israel, Agathe/Kerz-Rühling, Ingrid...

Weiterlesen

Thomas Ettl: "Feuchtgebiete" oder die Wiederkehr des Leibes

Mit medizinischem High-tech und Lifestyle- Medikamenten ist es der modernen Medizin möglich, den Leib vom Körper zu trennen. Der Leib haart, schmutzt,...

Weiterlesen

Manfred G. Schmidt: Die Bedeutung der Psychoanalyse heute

Einige subjektive Noten

Weiterlesen

Mahrokh Charlier: Die Bedeutung der Psychoanalyse heute

Einige subjektive Noten

Weiterlesen

Angelika Ramshorn Privitera: Die Bedeutung der Psychoanalyse heute

Einige subjektive Noten

Weiterlesen

Frank Dammasch: Jungen - Das schwache Geschlecht?

Man hat sich inzwischen schon fast daran zu gewöhnt, dass Jungen bis zur Adoleszenz weit mehr als Mädchen die psychiatrischen und...

Weiterlesen

Marianne Leuzinger-Bohleber: Psychoanalytische Erkundungen zu Depression und Hyperaktivität

Depressionen - die melancholia - begleiten die westliche Kulturgeschichte von Anfang an, wie uns die viel beachtete Ausstellung "Melancholie: Genie...

Weiterlesen

Krippenausbau in Deutschland - Psychoanalytiker nehmen Stellung

 

In der gegenwärtigen Diskussion um die Krippenbetreuung von Kindern unter drei Jahren wird die Wichtigkeit emotionaler Bindungen, die das Kind...

Weiterlesen

Georg J. Bruns: Industrialisierungsprozesse in der Medizin und ihre Bedeutung für die Psychotherapie

Einer der frühen und bis heute bedeutendsten Theoretiker der Moderne ist Max Weber, der Vater der verstehenden Soziologie. Als ein zentrales Merkmal...

Weiterlesen

Bernd Hontschik: Körper, Seele, Mensch - Versuch über die Kunst des Heilens

Da erzählt einer, was er alltäglich in seiner Praxis erlebt: personnah, authentisch, einfach, klar, eindringlich, teils berührend, manchmal...

Weiterlesen

Bernard Lown: Die verlorene Kunst des Heilens. Anleitung zum Umdenken

Jones, ein kerngesunder 39 jähriger Erzieher, ist gerade spielerisch mit seinen beiden pubertierenden Töchtern in einer lustvoll-aggressiven Keilerei...

Weiterlesen

Anna Leszczynska-Koenen: Nach dem bewaffneten Kampf

Als im September 1996 einige mit amnesty international verbundenen Psychoanalytiker in Hamburg ein Seminar mit dem Psychologen David Becker...

Weiterlesen

Gerd Schmithüsen: Psychoanalytische Behandlung - Raum und Zeit geben

Die Idee zu diesen Überlegungen kam mir bei der Lektüre eines Zeitungsartikels von Gabriele Dietrich in der FAZ vom 2.3.05. Die Autorin schildert auf...

Weiterlesen

Frank Dammasch: "Immer vorwärts und nie zurück". ADHS: Krankheit oder Beziehungsstörung?

Zur subjektiven Bedeutung der Diagnose

In der Ambulanz des Instituts für analytische Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie und in meiner Praxis...

Weiterlesen

Jürgen Hardt: Das Unwort "Krankheit" in der Gesundheitswirtschaft

Warum die Krankenbehandlung auf dem Gesundheitsmarkt als Kostenfaktor erscheint - die verwirrende, aber präzise Sprache im so genannten...

Weiterlesen

Pfusch im Stern

Am 14. Dezember 2006 brachte der Stern eine Titelgeschichte über Psychotherapie: "Pfusch an der Seele. Wie Psychotherapie krank machen kann." (Stern...

Weiterlesen

Dieter Becker: Biographie als Freud-Bashing - Eva Weissweilers "Die Freuds. Biographie einer Familie"

"Die Biographen aber sollen sich plagen...", schreibt Sigmund Freud am 28.4.1895 an seine Verlobte Martha Bernays, nachdem er zuvor alle persönlichen...

Weiterlesen

Mahrokh Charlier: Integration ohne Vorbilder

Die Integration muslimischer Migranten ist in Folge divergierender Wertvorstellungen - der religiös geprägten Tradition der muslimischen Einwanderer...

Weiterlesen

Thomas von Freyberg, Angelika Wolff: Störer und Gestörte - eine Untersuchung von Konfliktgeschichten nicht beschulbarer Jugendlicher

1. Fragestellung, Annahmen, methodische Vorentscheidungen und Befunde unseres Forschungsprojekts

Es gibt Jugendliche, die ihre Erzieher, Lehrer und...

Weiterlesen

Thomas Ettl: Mythos Eßstörung

Angaben des Deutschen Instituts für Ernährungsmedizin und Diätetik zufolge sind etwa 100000 Menschen an Magersucht und 600000 an Bulimie erkrankt....

Weiterlesen

Ludger Lütkehaus: Der Analytiker und sein Jahrhundert Neuerscheinungen aus Anlaß des 150. Geburtstages von Sigmund Freud

Sigmund Freud war entgegen anderslautenden Meldungen ein optimistischer Geist, jedenfalls was die Zukunft der Psychoanalyse betraf. Er hat stets mit...

Weiterlesen

Mahrokh Charlier: Migration und Integration - Probleme des Lebens zwischen zwei Kulturen

Die Migrationsbewegung der letzten Jahrzehnte aus der islamischen Welt hat in den westlichen Ländern neben einer kulturellen Bereicherung auch eine...

Weiterlesen

Hans-Geert Metzger: Die Angst der Väter vor der frühen Kindheit

Die scheinbare Eindeutigkeit der Rolle des Vaters ist verloren gegangen. Die Tendenz zur Auflösung gesellschaftlich bindender Traditionen hat die...

Weiterlesen

Rupert Martin: "Psychotherapie" im Internet - psychodynamische Aspekte der virtuellen Beziehung

Das Internet verändert zunehmend das Leben. Vieles wird durch das Internet einfacher, schneller und effizienter. Demgegenüber erscheint die...

Weiterlesen

Ann-Kathrin Scheerer: Sigmund Freud - ein Porträt zu seinem 150. Geburtstag

Wenige haben unser Menschenbild so fundamental verändert wie Sigmund Freud. Nicht mehr gottgewolltes Schicksal oder biologischer Instinkt - nein:...

Weiterlesen